Google+

Grünliberaler Erdrutschsieg

Hinterlasse einen Kommentar

8. März 2010 von Schlemihl

Gestern wurde in den vier grössten Städten des Kantons Zürich gewählt. Eines hatten die Ergebnisse der Parlamentswahlen in Zürich, Winterthur, Uster und Dübendorf gemeinsam: Die Grünliberalen legten massiv zu!

Zürich: Von 0 auf 12
In der Stadt Zürich scheiterte die GLP vor vier Jahren in allen Wahlkreisen an der 5%-Hürde. Diesmal war diese Hürde kein Problem mehr. Im Gegenteil: Die Grünliberalen steigerten sich in der grössten schweizer Stadt von 2,65% auf 9,81% Wähleranteil, was einer Zunahme von über 7% oder fast einer Vervierfachung des Wähleranteils entspricht. Eine derartige Zunahme ist für schweizer Verhältnisse äusserst selten und darf deshalb getrost als Erdrutschsieg bezeichnet werden. Entgegen vieler Prognosen hat die GLP aber nicht mehrheitlich auf Kosten der Linken gewonnen, sondern sogar mehrheitlich ebenso auf Kosten des Mittelagers zugelegt. Wirft man einen Blick auf die Wähleranteile, stellt man fest, dass Rot-grün rund 2,5% verliert, die christlichen Parteien CVP und EVP zusammen 3,5% und die FDP 1%. Das rechtskonservative Lager bleibt konstant. Die GLP gewinnt also mehrheitlich auf Kosten der anderen Mitteparteien, was zu einer Verschiebung innerhalb der Mitte von eher konservativen Kräften zu der liberalen GLP führt. Weiter kommt es zu einer Stärkung der Mitte auf Kosten von Rot-Grün.

Winterthur: GLP überflügelt Grüne
In Winterthur verdreifacht die GLP ihren Wähleranteil und erreicht auch hier beinahe die 10%-Marke. Dabei überflügelt die GLP die Grünen klar. Die Verlierer sind auch hier SP, FDP, CVP und EVP. Erstmals gelingt auch der Piratenpartei der Einzug in ein Parlament.

Dübendorf: Zweitstärkste Partei
In ihrer Hochburg Dübendorf konnten die Grünliberalen die SP überholen und sind neu gar die zweitstärkste Partei. Sie errechen einen Wähleranteil von 16%. Zudem wurde Martin Bäumle, der Präsident der GLP Schweiz, mit klar dem besten Resultat aller Kandidierenden in der Exekutive. Die grosse Gewinnerin bei den Wahlen in Dübendorf ist aber die BDP. Sie hat neu 5 Sitze und ist damit einen Sitz mehr als die FDP. Zudem wurde Stadtpräsident Lothar Ziörjen souverän wiedergewählt. Die BDP scheint auch im Kanton Zürich Fuss zu fassen. Auch in Uster, der drittgrössten Stadt im Kanton, legen die Grünliberalen zu auf Kosten der SP. Sie erreichen hier einen Wähleranteil von über 11%.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

EU

Die Europäische Integration ist eine Erfolgsgeschichte und hat unserem Kontinent Wohlstand und Sicherheit beschehrt. Von dieser Entwicklung profitiert auch die Schweiz.

Links

Neue Europäische Bewegung Schweiz (NEBS)

Grünliberale Partei (glp)

Grünliberale Partei (glp)

Operation Libero

Operation Libero

Psiram

Psiram

frei denken

Freidenker Vereinigung Schweiz

GWUP - Die Skeptiker

GWUP - Die Skeptiker

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 294 Followern an

Statistik

  • 53,682 Besucher

Kontakt

peter.schlemihl@gmx.eu
www.schlemihl.org
%d Bloggern gefällt das: